Mein Praxiskonzept

In meinen Räumlichkeiten der Praxis in Hamburg-Dulsberg habe ich die Möglichkeit Dich und Deinen Vierbeiner in Wohlfühlatmosphäre zu empfangen und zu behandeln. Die Praxis befindet sich zentral gelegen im Herzen von Dulsberg in der Lauenburger Str. 14, 22049 Hamburg. Sofern Ihr mich zum ersten Mal besucht: Den Praxiseingang findet Ihr direkt an der Ecke Lauenburger Str. / Dithmarscher Str.. Eigene Praxisparkplätze sind leider nicht vorhanden und falls du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist: Die Praxis ist jeweils 5 Gehminuten von der S-Bahn-Station Friedrichsberg oder Bushaltestelle „Krausestr.“ (Metrobus 25) entfernt. Sofern ein Besuch in meiner Praxis nicht möglich ist, komme ich nach Absprache zur Behandlung deines Hundes oder deiner Katze gern zu Dir nach Hause. Dadurch haben wir die Möglichkeit, uns in vertrauter Umgebung kennenzulernen und Dein Tier in stressfreier Umgebung zu behandeln.

Im Folgenden findest Du einen Auszug und eine kurze Beschreibung der von mir angebotenen Behandlungsschwerpunkte.
Untersuchungen
Hauterkrankungen

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und dementsprechend an so gut wie allen Stoffwechselvorgängen des Körpers beteiligt. Anders formuliert: Hauterkrankungen, dazu gehören auch Symptome wie Juckreiz, häufiges kratzen und stumpfes oder struppiges Fall, können die unterschiedlichsten Ursachen haben und sind häufig eine echte Herausforderung. Es ist leider in den meisten Fällen zu kurz gedacht, dass sich die Ursache mit einem Shampoo oder Antiparasitikum beheben lässt. Auch wird aus meiner Sich häufig viel zu schnell die Diagnose „Futtermittelallergie“ gestellt. Nach meiner Erfahrung leidet nur ein Bruchteil der Vierbeiner an einer echten Allergie.

Allergie

Auch in der Tierwelt gibt es selbstverständlich allergische Reaktionen auf unterschiedlichste Umwelteinflüsse. In vielen Fällen lassen sich hier die Symptome auf naturheilkundliche Art und Weise deutlich abmildern oder sogar beseitigen.

Ernährungsberatung

Über kaum ein anderes Thema lässt sich so schön und so viel diskutieren wie über die richtige Fütterung! Jede Fütterungsform, ob nun Trocken-, Nassfutter oder BARF, hat nach meiner Ansicht seine Berechtigung. In jedem Fall haben aber die Ernährung und das richtige Futter für Ihren Vierbeiner eine nicht zu unterschätzende Wirkung auf seine Gesundheit. Auch lassen sich bei bestimmten Vorerkrankungen durch Futteroptimierung das Fortschreiten und die Linderung der Symptome beeinflussen. Als Stichworte seien hier in Kurzform die Begriffe „Bioverfügbarkeit“ und „orthomolekulare Medizin“ genannt.

Orthopädische Erkrankungen

Erkrankungen des Bewegungsapparates lassen sich hervorragend komplementär zur einer physiotherapeutischen Behandlung untersützen. Sei es die gezielte Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln zur Stärkung des Bewegungsapparates oder im fortgeschrittenen Stadium eine begleitende naturheilkundliche und verträgliche Schmerztherapie. 

Chronische Verdauungsbeschwerden

Gastiritis, Sodbrennen, wiederkehrende Durchfälle und analer Juckreiz sind häufige Symptome in meiner täglichen Praxis und meine Herzensangelegenheit! Auch hier gehen die möglichen Ursachen weit über bakterielle Infektionen und parasitären Befall hinaus. Die Darmgesundheit spielt bei vielen Krankheiten eine entscheidende Rolle, nicht zuletzt da hier ein Großteil des körpereigenen Immunsystems sitzt. Die Medizin steht hier noch am Anfang, doch es wir mehr und mehr deutlich welchen Einfluss die sogenannte Darmflora (auch „Mikrobiom“) auf den gesamten Körper hat. Das ausschließlich in der alternativen Medizin anerkannte „Leaky-Gut-Syndrom“ kann die Ursache für eine Vielzahl von Erkrankungen sein.

Impfberatung
  • Neben dem Thema “Ernährung” wohl ein weiteres polarisierendes Thema. Auch hier gibt es aus meiner Sicht kein richtig oder falsch, ich setze mich jedoch für einen verantwortungsvollen Umgang mit diesem Thema ein. Eine Impfung sollte immer eine indivuelle Entscheidung sein. Um unnötige Impfungen zu vermeiden besteht die Möglichkeit, über eine Blutuntersuchung den sogenannten Impftiter (Anzahl der Antikörper = Impfschutzbestimmung) festzustellen.
Parasitenprophylaxe

Eine ebenfalls seriöse und auch medizinisch korrekte Möglichkeit um unnötige Entwurmungen zu vermeiden stellt die regelmäßige Kotuntersuchung dar. Über meine Praxis haben Sie die Möglichkeit, den Kot Ihres Lieblings regelmäßig auf Parasiten testen zu lassen. Bei Bedarf könnt Ihr zu diesem Thema eine kostenlose Praxisinformation von mir erhalten.

Scheinschwangerschaft

Eine sogenannte „Lactatio falsa“ oder „Pseudogravidität“ lässt sich in der Regel auf sehr schonende Art und Weise phytotherapeutisch und / oder homöopathisch behandeln und in geregelte Bahnen lenken. Für ein Informationsgespräch, auch in der Frage „Kastration ja oder nein“, stehe ich Euch gern zur Verfügung.

Erste- Hilfe-Kurse

für Hundebesitzer (für privat und für Gruppen, Vereine etc.) Flyer: 

 

Therapien
Phyto- und Mykotherapie

Die Wirksamkeit von pflanzlichen Wirkstoffen ist schon tausende Jahre alt und beruht zum großen Teil auf der Lehre der TCM (Traditionelle chinesische Medizin). Insbesondere bei Erkrankungen des Bewegungsapparates (z. B. Arthrose) und bei Stoffwechselerkrankungen bilden diese Therapieformen mit Pflanzenextrakten und Vitalpilzen eine hervorragende und verträgliche Alternative zur Schulmedizin.   

Homöopathie

Die Homöopathie beruht auf den veröffentlichten Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann. Dieser Ursprung geht zurück auf das Jahr 1769 und beruht auf der Grundannahme des „Ähnlichkeitsprinzips“. Hierbei wird sozusagen „Gleiches mit Gleichem“ bekämpft. Die ursprünglich für uns Menschen und Tiere giftigen Inhaltsstoffe von Pflanzen werden dabei: potenziert (verdünnt), und dem Körper zugeführt. Dadurch wird dem Körper genau die Information gegeben, um sich wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Hierbei wird ebenfalls der „geistige“ Charakter des Patienten berücksichtigt. Je besser wir gemeinsam die Symptome zusammentragen, desto leichter fällt es mir, das passende Mittel zu finden. Hierbei nutze ich ein Repertorium, welches aus der sogenannten „Materia Medica“ (der homöopathischen Arzneimittellehre)  erstellt wird. 

TENS-Therapie

TENS ist die Abkürzung für transkutane elektrische Nervenstimulation. Es handelt sich hierbei um eine elektromedizinische Reizstromtherapie, die in vielen Bereichen Ihre Anwendung findet:

  • Energiedefizite
  • Arthrose und Beschwerden des Gelenkapparates
  • Entzündungen und Infekte aller Art
  • Stärkung der Abwehrkräfte und Entgiftung
  • Magen- und Verdauungsbeschwerden
Magnetfeldtherapie

Magnetzfeldtherapie ist dafür geeignet, dem Körper zur Regulation zu helfen. Es geht weniger darum, eine spezielle Krankheit zu behandeln, stattdessen sollen bioenergetische Schwingungen im allgemeinen die Prozesse der Selbstregulation des Körpers anregen. Hierfür werden elektromagnetische Felder erzeugt, welche auf den Körper übertragen werden. Je nach Behandlungsziel werden unterschiedliche Frequenzen genutzt (z.B. Schumannfrequenz, Geomagnetfrequenzen, Solarfrequenzen).

An dieser Stelle bin ich gesetzlich dazu verpflichtet darauf hinzuweisen, dass die ansatzweise vorgestellten alternativmedizinischen Therapiemethoden wissenschaftlich umstritten und nach schulmedizinischer Lehrmeinung häufig nicht anerkannt sind.

„Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben. Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch, wenn der erste Rausch verflogen ist, sehen sie uns immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an. Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug. Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen, was wir wirklich sind: fehlerhafte, unvollkommene Menschen. Menschen , die sie sich dennoch genauso ausgesucht haben. Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens. Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte. Er tut es einfach. Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut.“

 Picasso

So erreichen Sie mich!

0151 / 20213811

info@hundjeunkatt.de

Lauenburger Str. 14 / 22049 Hamburg